GROME-ing in Berlin

Diese Woche waren wir in Berlin unterwegs. Auf der einen Seite, um mit potentiellen Kunden zu sprechen und auf der anderen Seite, um unsere Partner (Flächen und Coaches) zu treffen. Wir haben viele spannende Gespräche auf beiden Seiten geführt und spannendes Feedback bekommen. So festigen sich unsere Kundenbeziehungen, unser Service wird verständlicher und die Partnerschaften stabiler. Damit nähern wir uns immer weiter dem (etwas verzögerten) Start unserer Pilotsaison. 

Im Folgenden möchten wir Euch kurz unsere Berliner Flächen-Partner für diese Saison vorstellen – ohne aber zuviel zu verraten. Eine detaillierte Beschreibung folgt in Kürze auf der Website.

Zuerst haben wir Martin in seinem spannenden, bio-zertifizierten Permakulturgarten einen Besuch abgestattet. Natürlich hat er es sich nicht nehmen lassen, uns viele der dort wachsenden Wildkräuter und Gemüsepflanzen vorzustellen und probieren zu lassen. Eine wirklich einmalige Erfahrung der Vielfalt und Biodiversität im geplanten Chaos – und das mitten in den dichten Straßen von Berlin. Bei den GROME Events ist es nebn der eigenen Handarbeit genau dieses Wissen von Martin, das so bereichernd sein wird und einen mit einer Palette neuer Ideen zu gesunder Ernährung entlässt. Das Biotop zeigt eindrucksvoll wie ein karger Stadtboden in eine wahre Oase verwandelt werden kann.

Danach waren wir bei unserem zweiten Partner. Ebenfalls mitten in der Stadt gelegen, herrscht hier doch noch etwas mehr klassische Ackerstimmung. Es steht ja auch mehr Platz und ein richtiger Acker zur Verfügung. Nichtsdestotrotz ist die Vielfalt und die Umgebung ein Kleinod der Ruhe mitten im geschäftigen Treiben der Großstadt. Von Erfahrungen mit artgerecht gehaltenen Bienenvölkern und der Zubereitung direkt in einer Open-Air Küche am Feld bis hin zu spannenden Workshops zur Nutzung von Gemüse im Herbst ist hier alles möglich.

Mit beiden haben wir die kommenden Monate besprochen und konnten so einen konkreten Plan entwickelt, wie wir das Schönste aus der bereits fortgeschrittenen Saison mit optimalen Pfanzentscheidungen herauskitzeln können. 

Sobald am 6.6.2020 die Updates zu den Kontaktbeschränkungen kommen, werden wir endlich mehr wissen wie wir sicher und verantwortungsvoll agieren können. Die Startlöcher in denen wir seit einiger Zeit stehen werden langsam unbequem.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website at WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: