Wir stellen uns vor – Teil 3: Feinschmecker Miloš

Miloš ist ein Macher – als Autodidakt mit starkem inneren Antrieb konnte er viele Fähigkeiten erlernen, auf die er nun stolz sein kann. Als Hochleistungsruderer seit Schultagen hat er physische und mentale Stärke aufgebaut, die ihn viele Erfolge auch neben den Rennstrecken hat feiern lassen. Harte Arbeit und exzellente Ergebnisse sind für ihn keine Fremdwörter – er nimmt jede Herausforderung gerne mit einem Lächeln an. So hat er nach der Schule erst Koch gelernt, bevor er zum Management und im Master dann Data Science Studium in die USA gegangen ist. Mit einer positiven Einstellung und guter Begleitung gibt es nichts, das er nicht erreichen könnte.

Schon seit den frühen Kindheitstagen war da diese Passion für die Gartenarbeit, doch erst in der Teeniezeit nahm das Interesse so richtig an Fahrt auf. Der Nachbar der Familie in Belgrad, ein richtiger Landmensch mit allen dazugehörigen Fähigkeiten, brachte ihm viele Techniken bei, um den eigenen Garten zu bewirtschaften. Von der Vorbereitung und Düngung des Bodens im Herbst, über die Auswahl der Pflanzen und die richtige Ausrichtung zum Sonnenlicht. Schon in der zweiten Saison warf sein kleines, vielleicht zehn Quadratmeter großes Gartenstück weit mehr Ertrag ab, als die Familie allein konsumieren konnte. Das war ein wahrhaft schönes Erlebnis, das die Kraft der Natur umso stärker spürbar für Miloš machte und ihn zurück zu den Wurzeln seiner Kraft brachte. Seitdem widmet er sich dem Thema nachhaltiger Ernährung aus Leidenschaft.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website at WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: